Stil und Mode 20s

Stil und Mode 20s

Ein Stil ist in der Erscheinung des menschlichen ästhetischen Ideals der Zeit wider, in dem er lebt. Dies gilt sowohl für Kleidung und Schuhe und Make-up und Accessoires. Zu allen Zeiten wurde der Stil durch die Welt der Menschen gebildet und stark abhängig von den Ereignissen, die in der Gesellschaft hat. Heute „Fashion“ wird Ihnen sagen, was die Art und Weise in den fernen zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts.

Stil und Mode 20s

Die zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts war ein Wendepunkt in der Geschichte der Mode, weil es dann war, dass es in einer Frau Kleiderschrank qualitative Veränderungen waren: ersetzen Kleider mit engen Korsetts kam lose Kleidung verkürzt, nicht halten Bewegungen nach unten.

Stil und Mode 20s

Die Frauen dieser Zeit haben sehr autark und sogar mutig geworden. Sie wechselten nach innen und außen und wird nicht von Vorkriegsstandards geführt, werden sie von Korsett befreit und begannen bequeme Kleidung und angenehm zu tragen. In der Vergangenheit bewegte aufwendige Frisuren und lange Kleider. In der Klage, eine neue Ära.

Stil und Mode 20s

Auf dem Begriff der Schönheit wird auch durch den Wunsch nach Emanzipation beeinflusst. Zu diesem Zeitpunkt wird der Standardwinkel dünne Frau mit schmalen Hüften, flachbrüstig und ohne Andeutung des Weiblichen. diese Zeit, Kleidung war gerade geschnitten, ärmellos, mit einer niedrigen Taille, asymmetrischem Saum und hinten offen. Nicht so lange her, bekam Frauen die Beseitigung der letzten Reste der Weiblichkeit in seiner Bild - Haare schneiden und machte sie eine Abkürzung, wie „Seite“. Während Frauen oft geraucht werden, so Mundstück bis zu einem halben Meter war das perfekte Geschenk für die moderne Frau.

Stil und Mode 20s

In den frühen zwanziger Jahren Rock Länge war wadenlangen, jedoch wurde schließlich verkürzt Rock, in 1924-1925, waren sie bereits bis zu den Knien, und im Jahr 1927 sogar über dem Knie.

Stil und Mode 20s

Für Stoffe, während der Vorliebe für Satin, Samt und Seide. Finish diente Spitze, Fransen, Perlen und Stickerei. Sehr beliebt zu der Zeit war das Fell, die oft mit noch Abendkleid verziert ist. Fell war zu jeder Zeit des Jahres in Form einer Boa oder Boas verwendet.

Stil und Mode 20s

Der Stil und die Mode der zwanziger Jahre wurde durch die Arbeiten von Modedesigner markiert wie Jean Patou, Paul Poiret, Chanel und andere. Es ist zu verdanken, dass die qualitativen Veränderungen in der weiblichen Form. Paul Poiret befreite Frauen von Korsetts fest und Coco Chanel im Jahr 1926 schaffte eine legendäre Marke - das kleine schwarze Kleid, eingeführt, um die Art und Weise, nicht schrumpfende plissierte Röcke, Pullover, Pullover und kurze Haare. Es wird vorgeschlagen, dass an Stelle von Ornamenten, die Gestaltung von Edelsteinen völlig neuer Schmuck zu imitieren. Zu dieser Zeit war es sehr beliebt Kunstperlen, die wie ein natürliches aussahen.

Stil und Mode 20s

Auch in dieser Zeit war es die geheimnisvollste und glamouröser Stil Anzug - Art Deco. In Paris im Jahr 1925, nach einer Ausstellung zeitgenössischer und dekorativen Kunst, ist dieser Stil buchstäblich alle Bereiche der Kreativität bedeckt. König dieses Stils in der Klage war Paul Poiret.

Stil und Mode 20s

Der Anzug Art Deco durch eine große Anzahl von dekorativen Oberflächen aus, die ein Beispiel für die eklektischen und absurd ist, verbindet es eine große Anzahl von verschiedenen Motiven: afrikanisch, ägyptisch, chinesisch, und dem Echo der Avantgarde-Kunst: abstrakt, kubismus Suprematismus. Dieses Kostüm wurde in den Nachkriegsjahre der Strenge in einem Anzug verweigert gesetzt und wurde in der dekorativen Entscheidung über die Nachkriegszeit orientiert.

Stil und Mode 20s

In Paris arbeitete viele Modedesigner - Einwanderer aus Russland, so wurde es populär russische Motive in einem Anzug. Modetrends in der dekorativen gut betont russische Stickerei, die sogar in der Kleidung von Coco Chanel zu finden ist. Goldmedaillen wurden an die Werke des russischen Meisters des Modehauses ausgezeichnet.

Stil und Mode 20s

Art Deco-Stil wurde auf der reich konzentriert, weshalb es nicht lange, aber in dieser Zeit gelungen, seine Spuren in der Geschichte zu hinterlassen. Das Innere war sehr relevant in den zwanziger und dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts.

Stil und Mode 20s

Die Architektur und der Stil der Malerei halfen interessant respektable Lösungen zu schaffen, die die Traditionen der Vergangenheit verbinden und Fortschritte zu machen.

Stil und Mode 20s

Trotz der Tatsache, dass die Weiblichkeit in einem Anzug zu dieser Zeit nicht genug war, die Make-up dieser Zeit spektakulär und Blickfang. Dies war aufgrund der Geist des Stummfilms: dreidimensionale Wimpern stark geschminkte Augen, leuchtend roten Lippenstift. Zu dieser Zeit gab es keine Schatten, so schattiert Bleistift und Augenlider Vaseline glänzen gerieben. Sie betonten, ausdrucksvolle Augen und Small-Cap-Cloche, weil der Schatten ihrer Felder Augen verdunkelt, eine Frau des Geheimnisses hinzufügen. In der Geschichte der Mode-Stil der zwanziger Jahre hatte seine Spuren hinterlassen, und die Leistungen dieser Art sind Designer so weit. In dieser Saison, sie zahlen auch die Aufmerksamkeit auf die Art und Weise der zwanziger Jahre.

Stil und Mode 20s