Der Trend im Nahen Osten: 5 Gründe, um die israelische Kosmetika zu versuchen,

Israelische Kosmetik jedes Jahr an Popularität gewinnt, und hat außergewöhnliche Vorteile in der globalen Kosmetikindustrie. Direkter Zugang zum Toten Meer, seine Salze, natürliche Mineralien und Antioxidantien mit fortgeschrittenen wissenschaftlichen Technologie kombiniert dazu beigetragen, die einzigartigen natürlichen Hautpflege-Produkte zu schaffen, die keine Analoga in der Welt hat. Wir entschieden uns, über die wichtigsten Vorteile der israelischen Kosmetika zu sprechen und darüber, wo es zu kaufen.

1. reich an Mineralien und Salze aus dem Toten Meer

Der Trend im Nahen Osten: 5 Gründe, um die israelische Kosmetika zu versuchen,

Die Salze, schwarzen Schlamm und Meeresmineralien - das sind nur einige der Vorteile nur, dass das Tote Meer lokale Hersteller von Kosmetika bietet.

Salz und Schlamm aus dem Toten Meer verbessert Teint und haben eine tiefe reinigende Wirkung, unsere abgestorbenen Hautzellen und Giftstoffe frei. Marine Mineralien wie Kalzium, Magnesium, Kalium und Eisen verbessern den Stoffwechsel der Haut, regt die Durchblutung und das Wachstum von Kollagen beschleunigen und Elastin natürlich. Sie sind auch wirksam bei der Behandlung von schweren Hautkrankheiten wie Psoriasis, Rosacea, Akne und Ekzeme.

2. Entgiftungs

Der Trend im Nahen Osten: 5 Gründe, um die israelische Kosmetika zu versuchen,

Unsere Haut ist ein Magnet für Toxine, Straßenstaub und freien Radikale. Schließlich satiated sie schädliche Substanzen, die zur Bildung von Akne führt. Das ist, wo der Schlamm vom Toten Meer zur Rettung kommt. Es hilft, Giftstoffe zu entfernen und die Haut zu entgiften. Auch Schlamm verbessert die Blutzirkulation und Regeneration der Hautzellen, ihm einen natürlichen Glanz zu geben.

3. befeuchtet die Haut und verhindert, dass Akne

Der Trend im Nahen Osten: 5 Gründe, um die israelische Kosmetika zu versuchen,

Wie viele Produkte für die Hautpflege Sie versucht haben, bevor Sie Ihre Haut in einen Zustand der „Sahara“, um zu trocknen? Keine Sorge, wird die israelische Kosmetik dies nicht passieren.

Unter den 26 Mineralien im Toten Meer gefunden, die am häufigsten bei der Herstellung von Kosmetika verwendet - Calcium, Magnesium und Schwefel. Zunächst einmal sind sie für ihre Fähigkeit bekannt, die natürliche Zellerneuerung zu beschleunigen und die Haut der natürliche Feuchtigkeit, während beruhigende und Verringerung der Entzündung zu verbessern. Ihre Haut sieht frisch und aktualisiert.

4. nährt und schützt das Haar vor dem Austrocknen

Der Trend im Nahen Osten: 5 Gründe, um die israelische Kosmetika zu versuchen,

Mineral Make-up entfernt überschüssiges Fett, beruhigt, nährt und befeuchtet die Kopfhaut. Stoppen Haarausfall, den Wiederaufbau und ihre Struktur zu stärken und bekämpft Schuppen. Dank der heilenden Eigenschaften von Salz und Schmutz stärkt Haarfollikel und das Haar beginnt schneller zu wachsen. Bei regelmäßige Anwendung von medizinischer Kosmetik aus dem Toten Meer Haare wird dicker, stark, glänzend und leicht zu stylen.

5. Die zuständige Ansatz zur Anti-Aging-Pflege

Der Trend im Nahen Osten: 5 Gründe, um die israelische Kosmetika zu versuchen,

Natürliche Bestandteile der israelischen Kosmetik auch für die Verjüngung und Wiederherstellung schlaff und müde Haut beitragen. Sie glätten Falten und verhindert ihr Aussehen. Dies wird erreicht durch eine tiefe Hautfeuchtigkeit zu erhalten und die Fähigkeit, sie vor negativen Auswirkungen von Sonnenlicht und freien Radikale zu schützen, die zu einem vorzeitigen Alterung führen. All diese Produkte sind auf der Website von Naturkosmetik aus dem Toten Meer und Bio-Kosmetik aus Israel Dead Sea & Naturkosmetik. Sie werden auch hier professionelle Kosmetik für Gesicht, Körper, Haar und Spa-Behandlung, Naturkosmetik basierend auf Kamelmilch und natürliche Deodorants finden. Alle Produkte werden auf der Basis von Mineralien des Toten Meeres Salze, Algen, Gemüse- und Blumenextrakte, natürliche Öle und Vitamine entwickelt. Es ist hypoallergen und enthält keine Parabenen, Konservierungsstoffe und raffinierte Erdölprodukte.